Maginot 68 Memorial Uffheim (F) 2019 - Team PAK

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:


Maginot 68 Memorial, Uffheim (F) 2019
Kasematte Maginot 68, Uffheim in Frankreich


Die Maginot-Linie französisch Ligne Maginot) war ein aus einer Linie von Bunkern bestehendes Verteidigungssystem entlang der französischen Grenze zu Belgien, Luxemburg, Deutschland und Italien. Das System ist benannt nach dem französischen Verteidigungsminister André Maginot. Eswurde von 1930 bis 1940 gebaut, um Angriffe aus diesen Nachbarländern zu verhindern bzw. abzuwehren. Darüber hinaus wurde die Südspitze Korsikas befestigt. Meist wird nur der Teil entlang der deutschen Grenze als Maginot-Linie bezeichnet, während man für die Hälfte zu Italien den Begriff Alpin-Linie gebraucht.

Die Idee einer solchen Verteidigungslinie gab es schon direkt nach dem Deutsch-Französischen Krieg 1871. 1874 begannen die Franzosen mit dem Bau der Barrière de fer („Eiserne Barriere“), die aus zahlreichen Festungen, Forts und anderen ähnlichen Bauwerken bestand.
Die Kasematte Aschenbach ist eines der 32 Verteidigungswerke, die zwischen 1936 und 1940 im Sundgau errichtet wurden, um die Maginot-Linie zu verstärken. Die Kasematte aus Stahlbeton ist mit einer Panzerglocke, zwei Panzerabwehrkanonen, zwei Schnellfeuergewehren und drei Granatwerfern ausgerüstet.

Zwischen 1990 und 2005 wurde die Kasematte im Auftrag des Denkmalpflegevereins „Memorial Ligne Maginot Association of Haute-Alsace“ restauriert. Der Verein bietet geführte Besichtigungen der Kasematte an und organisiert Gefechtsnachstellungen (Reenactment-Shows). Auf der Maginot-Linie ist das vollständig restaurierte Bauwerk das einzige seiner Art, das für Besucher zugänglich ist.




Quelle : Wikipedia















kostenloser Unofficial WsX5 Counter!
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü